Freitag, 20. April 2018, 10:51 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Naturgartenforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Lonie

Super Moderator

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2010

Beiträge: 1 689

1

Montag, 27. Januar 2014, 10:50

Blitzaktion mit Hilfe der Feuerwehr

Vielleicht kennt ihr noch unsere zweistämmige große Weide vor dem Haus.



Sie ist ganz unten auseinandergebrochen. Ein Stamm hat sich gegen das Haus gelehnt und drohte umzustürzen.
Rolf hat Claus um Hilfe gebeten, der kam dann am nächsten Tag mit ein paar Kameraden der Feuerwehr um den Baum zu fällen, damit er nicht umstürzt und Schaden verursacht.













Stück für Stück wurde runtergesägt und runtergeschmissen und es gab überhaupt keine Schäden :thumbsup: . Damit hatte ich nicht gerechnet!!!




Wir sind nach der Arbeit in den Korb gestiegen um ihn zu reinigen, deshalb auch der Kehrwisch in der Hand, und plötzlich gings nach oben. Erst war mir mulmig, aber dann wars herrlich!! Trotz des Nebels gute Aussicht.




Hier sieht man, wie groß das Haus mit seinen vielen Anbauten ist.



Und hier sieht man genau, welches unser Grundstück ist, da hat es einfach mehr Grün als bei den Anderen.
Außerdem sieht man gut, wie die Straße das Grundstück durchschneidet.




Dann hieß es schnell die Straße räumen. Mit Besen und Schneeschippe war das Gröbste, schnell auf der Seite. Brennholz wurde aufgestapelt.
Palmkätzchen separat gelegt und die Nachbarn damit versorgt, der Rest kam auf die Grüngutdeponie.




Aber sooooooooooooo nackig und dreckig sieht das Haus jetzt aus ?(?(X(:wacko: .

Jetzt muß natürlich frisch gestrichen werden. Wir hoffen, dass der eine Stamm, von dem noch ca 1 Meter steht, wieder ausschlägt und schnell wieder Kätzchen wachsen für unsere Bienen, die diese Frühjahr sicher mit verheulten Augen rumsuchen werden.
X( X(X(
Der Mensch kann bei fast allem erfolgreich sein, wenn er unbegrenzte Begeisterung mitbringt. (G.Schwab)
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Lonie« (27. Januar 2014, 11:02)

Salvia

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2010

Beiträge: 449

2

Montag, 27. Januar 2014, 20:33

Bei euch ist halt immer was los. Ihr sorgt quasi für Unterhaltung im Dorf. ;) Diesmal sogar mit dem feuerroten "Spielmobil".
Mit einer brüchigen Weide ist nicht zu spaßen. Da habt ihr bestimmt richtig gehandelt mit der Blitzaktion.
Es fehlt halt schon was, wenn der Hausbaum so auf Stock gesetzt werden muss. Aber ihr seit ja kreativ veranlagt, da fällt euch bestimmt was ein, um die Lücke zu schließen, bis die Ausschläge nachgewachsen sind, sofern diese es auch tun. Aber Weiden sind ja fast unverwüstlich.

Wir müssen unsere Weide im Weitweg-Garten auch ausschneiden. Kleineren Astbruch hat sie eigentlich bei jedem Sturm. Das ist ok. Aber ein paar der dicken Äste ächsen inzwischen auch bedenklich. Und in Zukunft ist ja leider mit stärkeren Stürmen zu rechnen, da wollen wir nix riskieren. Auch wenn bei uns kein Haus getroffen werden kann. Aber Nachbars Gartenhütte und die muss ja auch nicht gerade zertrümmert werden. Für die Aktion käme mir so ein Feuerwehrkran auch gelegen. :D

Die Bilder aus der Vogelperspektive sind toll. :thumbsup: So habe ich eurer Grundstück auch noch nicht gesehen.
Unter Höhenangst scheinst du ja nicht gerade zu leiden. Ich hätte wohl spätestens beim Hochfahren auch das ganze Dorf unterhalten.
Akustisch. :D
Grüne Daumen sind die Fortsätze eines Gärtnerherzens
(Russel Page)
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Salvia« (27. Januar 2014, 20:39)

Martin

Ewiger Gärtner

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2010

Beiträge: 456

3

Mittwoch, 29. Januar 2014, 18:49

Interessante Bilder. Ob ich mich von der Feuerwehrleiter hätte so hoch bringen lassen, weiß ich nicht. Ich hatte ja immer geglaubt, keine Höhenangst zu haben, aber als wir damals beim Krauterertreffen im Schutzgebiet den ehemaligen Wachturm hoch sind, wurde mir doch sehr mulmig. Und wenn ich heute auf Leitern klettere, merke ich, daß es mir nicht mehr so leicht fällt, wie in jüngeren Jahren, auch wenn ich noch genauso sicher auf den Beinen bin. Irgendwie hat sich da in mir was verändert. So wie ich aber auch in jungen Jahren vor Bienen Panik bekam und heute zwar mit Schutz aber doch innerlich ganz ruhig imkere.
Selber aus so nem Feuerwehrkorb runterzuschauen wäre wohl eher nix für mich. Mal sehen, wie mir zumute sein wird, wenn ich im Sommer bei der Landesgartenschau vom "Himmelsstürmer", einem 35 Meter hohen Holzaussichtsturm runterschauen werde...

Liebe Grüße,

Martin
Gärtnern ist Leben!
  • Zum Seitenanfang

Annie

Wald-und-Wiesen-Streunerin

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2010

Beiträge: 760

4

Freitag, 31. Januar 2014, 13:07

wow, das hätte mir auch gefallen.
ich hatte als kind immer den drang, auf jeden felsen zu klettern, um runterzuschauen, das hätten meine eltern nicht wissen dürfen.
als ich dann älter wurde, empfand ich erst im nachhinein die Gefährlichkeit dieser Abenteuer. und schlagartig hatte ich grausame Höhenangst.
interessanterweise hat sich das innerhalb der letzten 10 jahre wieder weitgehend gegeben. vielleicht, weil ich inzwischen eh zu lahmarschig wäre, um irgendwo hochzukraxeln.
von hoch oben runterzusehen ist inzwischen wieder reizvoller geworden, eine zeitlang konnte ich nicht mal mehr aus dem dachbodenfenster schauen.
  • Zum Seitenanfang

Zwiebel

Kraut-und-Rüben-gärtnernder Hobbyschauspieler

Registrierungsdatum: 21. Dezember 2010

Beiträge: 231

5

Montag, 3. Februar 2014, 19:24

"Lonie in the sky ..."

Hallo, Lonie!
Hast Du denn auch Kehrwoche am Wolkenhimmel gehabt,
dass Du dich auf der Himmelsleiter so hoch hinausbeamen lässt?

"Lonie in the sky ..."
Liebe Grüße
Zwiebel
Humor ist der Kompost im Garten des Lebens
  • Zum Seitenanfang

Angelika

Probieren-geht-über-Studieren-Tante

Registrierungsdatum: 21. Februar 2011

Beiträge: 221

6

Sonntag, 16. März 2014, 17:25

Schön, dass ich den Baum letztes Jahr noch bewundern konnte. Ich fand den Vorgarten mit Baum so was von schön.

Grüßle Angelika
  • Zum Seitenanfang