Dienstag, 21. August 2018, 05:02 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Bärbel

Blumenwiesen-Genießer

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2010

Beiträge: 725

1

Dienstag, 31. Januar 2012, 18:58

Wandernde kreisrunde Flecken

Ihr Lieben,
ich brauche Euer geballtes Wissen :thumbsup:
Bei der zweiten Arm-OP hat mir der Doc Vitamin B12-Spritzen verschrieben, warum? Keine Ahnung. Hab sie dem Hausarzt übergeben, der meinte, Schaden würden sie nicht und hat mich zweimal die Woche zum Spritzen antreten lassen. Diese Spritzen haben mir nicht gutgetan, schon nach der Ersten fing es an, kleine, fast nicht sichtbare Pickelchen im Gesicht. Mit jeder Spritze wurden es mehr, bis beide Augen von diesen seltsamen Pickelchen "umringt" waren. Es waren Pickel ohne Inhalt ;) ganz hart, ein bisschen schuppig und sehr rot. Das Spritzen hab ich abgebrochen und feste mit dem Propolis-Lippenpflegestift gecremt und auch Propolis dazu eingenommen. Nach ungefähr vier Wochen waren die Pickelchen dann weg und dann kamen kreisrunde, ca 5-Mark-Stück-große Hautausschläge. Am Arm, am Bein, am Rücken... die blieben zwei, drei Wochen und verschwanden dann wieder, zurück bleibt trockene Haut. Juckte nicht und war einfach nur da. Eine Röschenflechte hab ich seit Jahren, die schaut anders aus, ist auch einfach nur da, wieder weg und wieder da, stört mich nicht weiter.
Aber jetzt hab ich eine sehr großen, runden, mit erhabenen roten Rand und weißem Inneren juckenden Fleck in der Nähe der Kniekehle... und langsam mach ich mir Sorgen. Letztes Jahr hab ich mir in Würzburg zwei Zecken eingefangen, die ich panikartig entfernt hab, die Stellen hab ich lange beobachtet und konnte nichts feststellen.
Ich mag nicht schon wieder zum Arzt! Jedes halbe Jahr tauche ich da mit einer anderen seltsamen Erscheinung auf, langsam komm ich mir vor wie ein Hypochonder, obwohl ich wirklich keinen Grund wüßte, warum ich krank sein wollte :huh:
Könnt Ihr mit mir raten, was dieser Fleck sein könnte?

Völlig ratlose Grüße
Bärbel
  • Zum Seitenanfang

Lonie

Super Moderator

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2010

Beiträge: 1 696

2

Dienstag, 31. Januar 2012, 19:08

Hallo Bärbel,
da würde ich aber doch zum Arzt gehen, vielleicht ist es die Wanderröte. Evtl kommen daher auch deine starken Schmerzen in den Gelenken.

Mitfühlende Grüße Lonie
Der Mensch kann bei fast allem erfolgreich sein, wenn er unbegrenzte Begeisterung mitbringt. (G.Schwab)
  • Zum Seitenanfang

Bärbel

Blumenwiesen-Genießer

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2010

Beiträge: 725

3

Dienstag, 31. Januar 2012, 20:14

...na doll... dann hab ich mir noch umsonst die Muskeln absäbeln lassen?
  • Zum Seitenanfang

Annie

Wald-und-Wiesen-Streunerin

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2010

Beiträge: 761

4

Mittwoch, 1. Februar 2012, 00:30

ach du armes liebes Bärbelchen, ich hoffe, dass das bald wieder in Ordnung kommt!

ich finde abe[/align]r auch, dass du zum Arzt solltest, das hat nix mit Hypochondrie zu tun. möglicherweise ist das eine überreaktion auf die spritzen, aber das muss unbedingt vom doc abgeklärt werden.
geh hin, vielleicht brauchst du ja nur die richtige salbe..

da fällt mir noch ein, kannst du dir vielleicht unbemerkt jetzt einen zecken eingefangen haben? du bist ja sicher viel mit den Hundis draußen. die blutsauger sind ja auch jetzt aktiv, man kann sie vom weihnachtsbaum bekommen oder vom feuerholz, da ist mir schon einer über den arm gekrabbelt.
und ich hatte das auch schon öfter, dass einer angebissen, aber dann wieder abgelassen hat. der biss kann aber trotzdem unter umständen borellien übertragen. die vitaminspritzen könnten evtl sogar die Ursache gewesen sein, dass der zeck wieder losgelassen hat, denn angeblich soll ja b12 zecken abwehren. hab ich jedenfalls irgendwo mal gelesen.
sind jetzt natürlich wilde vermutungen, aber erst recht ein grund, um nachsehen zu lassen.
  • Zum Seitenanfang
  • Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Annie« (1. Februar 2012, 00:38)

Bärbel

Blumenwiesen-Genießer

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2010

Beiträge: 725

5

Mittwoch, 1. Februar 2012, 06:09

Liebe Anni,
wenn hier einer Mitleid verdient, dann bist Du das ;)
Eine weitere Zecke kann ich so ziemlich ausschließen, wir wohnen dort, wo es so gut wie keine Zecken gibt, gottseidank. Ich glaube, beide Hunde hatten in den letzten fünf Jahren keine zehn Zecken. Und Weihnachtsbaum hatten wir heuer keinen, mir gings zu schlecht dazu. Auch keine anderen Zweige, keine Adventsgestecke, nix.
Aber Ihr habt schon recht, die Würzburger Zecken gehen mir immer im Kopf rum.
Werd ich halt doch zum Doc traben, nerv...
  • Zum Seitenanfang

Angelika

Probieren-geht-über-Studieren-Tante

Registrierungsdatum: 21. Februar 2011

Beiträge: 221

6

Mittwoch, 1. Februar 2012, 12:32

Hallo Bärbel,

also ich hatte schon diesen kreisrunden roten Ring mit weißem Innenleben nach einem Zeckenbiss, allerdings war der Rand bei mir nicht erhaben und gejuckt hat auch nichts. Wobei ich muss einschränken, dass laut Arzt eine Zecke schuld gewesen sein musste, denn ich selbst hatte nie eine gesehen, war aber auch etwas unübersichtlich am Knie. Ich bekam dann gleich Antibiotika (obwohl meine Ärztin damit eher geizt) und musste anschließend eine Darmsanierung machen.

Auf jeden Fall würde ich Blut abnehmen gehen, da können sie das dann bestimmen. Ansonsten scheint es mir so, dass du diese Spritzen wohl nicht verträgst. Du beschreibst nämlich ähnliche Symptome wie eine Bekannte, die immer wieder auf Arzneimittel allergisch reagiert. Dort artet es dann aber immer so aus, dass große Teile der Haut betroffen sind und sie dann nach Absetzen der Medikamente wochenlang furchtbar aussieht.
Grüßle Angelika
  • Zum Seitenanfang

Birgit

Hexe im Chaos

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2010

Beiträge: 448

7

Freitag, 3. Februar 2012, 14:56

Auch Mücken

Hallo
Bärbel, inzwischen übertragen auch Mücken Borrelien! Ich würde dir auch dringend einen Arztbesuch empfehlen! Eine einfache Blutuntersuchung reicht nicht, du musst gzielt nach Bo. suchen lassen!
Nach der Wahrscheinlichen Antibiotikagabe oder schon dazu, kannst du Okoubaka in homöopathischer Form nehmen, hilft die Darmflora zu schützen und wieder aufzubauen.
Viel Erfolg bei der Suche und der Bekämpfung.
Gruß Birgit
  • Zum Seitenanfang