Montag, 18. Dezember 2017, 00:14 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Salvia

Fortgeschrittener

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2010

Beiträge: 447

1

Dienstag, 31. Januar 2017, 11:49

Unser Jahresreigen - Fotokalender Januar 2017

Der wochenlang anhaltende Dauerfrost lies hier im Ulmer Raum die Donau zugefrieren. Das bekommt man nicht alle Jahre zu sehen, da es ja ein fließendes Gewässer handelt und es schon einiges an Kälte und Zeit braucht bis es soweit ist.
Seit vergangenen Freitag hat nun aber Tauwetter eingesetzt und so mußte ich mich Sonntag sputen, um dieses eisige Naturschauspiel noch in Bildern festhalten zu können.





Das Eis ist gebrochen und treibt als Platten Richtung Ulm.




An der sogenannten Illerspitze trifft die Donau, auf die Iller, die aus dem Allgäu kommt und sie vereinigen sich zu einem Fluß. (links Iller, rechts Donau)



Blick vom Ulmer Ufer auf die bayrische Donauseite nach Neu-Ulm.


Dem Federvieh hat die Kälte wohl nichts ausgemacht, es tümmpelt im Wasser


und auf dem Eis umher.


Und benutzt es sogar als Startrampe.




Zwischen den Eisschollen geht es manchmal recht wild zu.




Ruhig und gemächlich dagegen in Ufernähe.


Gründeln geht immer.



Ale hopp.


Der Schwan fliegt auch mal über das Eis,


um dann auf eisfreier Fläche wieder zu landen.


Der Specht in den Bäumen am Ufer, ist fein raus und holt sich keine nassen Füße.


Grüne Daumen sind die Fortsätze eines Gärtnerherzens
(Russel Page)
  • Zum Seitenanfang

Lonie

Super Moderator

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2010

Beiträge: 1 683

2

Dienstag, 31. Januar 2017, 12:33



Was uns die beiden wohl sagen wollen? ^^
Diese Eindrücke entschädigen ein bisschen für den ewigen Nebel entlang der Donau, oder nicht?
Jedenfalls wunderschön!!!!!
Der Mensch kann bei fast allem erfolgreich sein, wenn er unbegrenzte Begeisterung mitbringt. (G.Schwab)
  • Zum Seitenanfang

Lonie

Super Moderator

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2010

Beiträge: 1 683

3

Dienstag, 31. Januar 2017, 12:49

Im Moment kann ich nur mit Indoorbildern mithalten.
meine weiße Amaryllis bekommt bis jetzt 11 Blütenstiele. Die ersten Blüten sind offen und soweit ich es sehen kann, sind an allen Blütenstiele 3 oder 4 Einzelblüten dran. Die rote Amaryllis die ich vom Kompost gerettet habe hat 2 Blütenstiele und de eine hat sogar 5 Einzelblüten der andere mindestens 4.


Der Mensch kann bei fast allem erfolgreich sein, wenn er unbegrenzte Begeisterung mitbringt. (G.Schwab)
  • Zum Seitenanfang