#1 RE: Eine gute Tasse Tee... von amlandfrau 09.06.2011 12:52

Hallo Kräuterteetrinker,

gestern habe ich einen Tee kreiert, der sogar meinen Kindern geschmeckt hat. Alles frisch aus dem Garten:

4 Brennnesselspitzen
4 Zitronenmelissenspitzen
4 Apfelminzenspitzen

mit 1 Liter Wasser überbrüht und nicht allzu lange ziehen gelassen. Mit dem abgegossenen Tee die Reste eines Honigeimers ausgespült (wer keinen Honigeimer hat, kann einfach einen Löffel voll Honig aus dem Glas nehmen, ) und da gab es doch tatsächlich von meinem Teenisohn ein :"Hmmmm!" Das freut mich!

Was sind Eure liebsten Teemischungen?

fragt amlandfrau

#2 RE: Eine gute Tasse Tee... von Belladonna 09.06.2011 20:58

Hallo,
ich hatte jetzt öfters so undefinierte Magen- Darm-Probleme, einfach morgens immer so ein Unwohlsein, das ich instinktiv wusste, jetzt bloß nicht noch Kaffee...
Statt dessen ein paar Tage lang den guten alten Kamillentee getrunken und der hat mir sogar geschmeckt (immer ein sicheres Zeichen, das ich den jeweiligen Tee wirklich jetzt brauche!)
Ansonsten liebe ich Kräutertees in allen Variationen- bis jetzt aber noch viel selbst gekauft statt selbst gemacht...
LG Belladonna

#3 RE: Eine gute Tasse Tee... von Sonnenblume 10.06.2011 00:43

Ihr Lieben,

Wir trinken viel Tee. Mein Liebster trinkt Schwarztee, richtig lang gezogen, weil er einen Reizdarm hatte, als wir uns kennenlernten. Das Tannin tut ihm gut.
Ich trinke zur Zeit noch Stilltee, wenn er heiß ist, tue ich das sogar gern. Mein Teerezept besteht aus Fenchel, Anis, Kümmel, Dillsamen, Majoran, Melisse und Geißraute. Alles zu gleichen Teilen gemischt, damit habe ich schon 6 Kinder über ein Jahr gestillt. Bei der Großen kannte ich das Rezept noch nicht.
Ansonsten liebe ich fruchtige Tees, die nicht sauer sind. Und gern kommt ein Stückchen kandierter Ingwer rein.

Liebe Grüße, Mechthild

Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz