#1 RE: Buch gefunden von sammi 08.03.2012 17:50

avatar

[align=left]Hallo Ihr Profis,[/align]
[align=left]ich bin ja bekennende Garten-Anfängerin, hab vor meinem Vorruhestand das Mini-Gärtle so nebenbei und ohne gross Ahnung zu haben (ausser ein paar Erfahrungswerte) bepflanzt. Erst seit 2 Jahren beschäftige ich mich intensiver mit dem Garten, und der zeigt mir meine Grenzen auf. Hab nebenbei dann auch noch mit meinem Mann zu kämpfen, der (fast)alles so haben will, wie es Muttern gemacht hat, wie es die Nachbarn machen...., Ihr wisst schon. [/align]
[align=left]Dass lehmiger Boden im Spätherbst umgegraben werden 'muss', ....naja, den Kompromiss bin ich eingegangen. Ich mulch den Boden "unauffällig", halbwegs ordentlich; auch noch 0K. Wo ich unbedingt noch 'mitmischen' will ist: Kompostierung,und da hab ich so gar keine Ahnung, nur das Gefühl, dass mein Mann da noch weniger Ahnung hat. leeping: Gibt er nicht zu. Nun war ich in der Buchhandlung und bin mit einem tollen Buch wieder raus. Es heisst: "Kompost, Erde, Düngung", Gesunder Boden-gesunde Pflanzen, von Robert Sulzberger. Bin nun kräftig am Lernen und hab`s meinem GG schon unauffällig hingeschoben. Kennt Ihr das Buch?[/align]
[align=left]Übrigens bin ich vom "Handbuch Samengärtnerei" total angetan. Wäre es nicht so dick, hätte ich es unter meinem Kopfkissen.[/align]
[align=left]Grüssle Sammi[/align]

#2 RE: Buch gefunden von Bärbel 08.03.2012 19:29

avatar

Hallo Sammi!
Das Kompost-Buch kenne ich nicht, aber Deinen Mann [rolling_eyes] Mein Lebensgefährte war bis vor ein paar Jahren auch so - am liebsten alles in Reih und Glied, in Farben abgestimmt und der Rasen, ja, der Rasen, der muß kurz, grün, saftig und ohne Löwenzahn, Gänseblümchen und Co sein und jetzt, nachdem ich ihn zu einer Kräuterwanderung zu Lonie mitgenommen hab (ich find doch da nieee hin ) haben wir Blumenwiesen, Weidenzäunchen, Girschwälder, umgepflanzte Brennesseln (!), Bienen (!!!) und seit letztem Jahr eine niegelnagelneue Streuobst-Wildobst-Biotop-Wiese Lonie und Rolf bewirken Wunder!

Doch noch zum Kompost: Wir haben viel Kompost, soviel, daß ich im Frühjahr gar nicht weiß, wo ich die vom LG liebevoll gesiebte Pracht unterbringen soll. Wir haben zwei nebeneinanderliegende Bretterverschläge, ca 1x2 m und ca. 1,5 m hoch, in den einen kommt das Ganze Jahr über alles, was so anfällt (Küchenabfälle, Gejätetes, Hundebollen, Rasenschnitt (wenn er nicht vermulcht wird) und eimerweise Algen aus dem Teich) und ab und zu mal einen unbedruckten Karton dazwischen. Dieser Kompost wird im Frühjahr in den anderen Behälter umgeschaufelt und ein Jahr später gesiebt und ausgebracht. Ob das wohl ganz korrekt ist? Bis jetzt bin ich mit dem Wachstum sehr zufrieden!

Viele Grüße
Bärbel

#3 RE: Buch gefunden von Zwiebel 29.03.2012 15:43

[align=left][/align]

Zitat von Bärbel
Hallo Sammi!

Doch noch zum Kompost: Wir haben viel Kompost, soviel, daß ich im Frühjahr gar nicht weiß, wo ich die vom LG liebevoll gesiebte Pracht unterbringen soll. Wir haben zwei nebeneinanderliegende Bretterverschläge, ca 1x2 m und ca. 1,5 m hoch, in den einen kommt das Ganze Jahr über alles, was so anfällt (Küchenabfälle, Gejätetes, Hundebollen, Rasenschnitt (wenn er nicht vermulcht wird) und eimerweise Algen aus dem Teich) und ab und zu mal einen unbedruckten Karton dazwischen. Dieser Kompost wird im Frühjahr in den anderen Behälter umgeschaufelt und ein Jahr später gesiebt und ausgebracht. Ob das wohl ganz korrekt ist? Bis jetzt bin ich mit dem Wachstum sehr zufrieden!



Also, "Hundebollen", würde ich nicht auf den Kompost geben!

#4 RE: Buch gefunden von Bärbel 30.03.2012 06:18

avatar

ach, da mach ich mir keinen großen Kopf - das sind ja nur die paar, die sie im Garten außerhalb der Gassi-Zeit fallen lassen... und da auch Hunde ihren geregelten Stuhlgang haben, hält sich das Ganze in Grenzen.

Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz